Deprecated: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; plgSystemWfmediaelement has a deprecated constructor in /mnt/web315/d2/87/52161487/htdocs/joomla_02/plugins/system/wfmediaelement/wfmediaelement.php on line 24 Fahrassistent verhindert Zusammenstöße von Lkws mit Verkehrsteilnehmern im toten Winkel

ETN Digital 12/2019  

AktuelleAusgabe k12

   

Banner Digiabo GS
   

Für Digitale Ausgabe kostenlos registrieren  

Bitte geben Sie Ihre Daten ein, wenn Sie KOSTENLOS die Digitale Ausgabe der Euro Truck News erhalten möchten
   

Newsletteranmeldung  

Bitte geben Sie Ihre Daten ein, wenn Sie unseren Newsletter erhalten möchten.
   

Anmeldung  

   

Kontakt/Impressum  

   

Toter Winkel

Mitte Juli 2019 starb die YouTuberin Emily Hartridge, als sie mit ihrem Elektroroller in einem Londoner Kreisverkehr mit einem Lkw kollidierte. Laut dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e. V. (ADFC) ist es nur eine Frage der Zeit, bis auch in Deutschland die ersten Toten durch ein solches Unglück zu beklagen sind. Seit dem 15. Juni 2019 dürfen hier E-Scooter ebenfalls ohne Führerschein genutzt werden, was gerade in der Anfangszeit erhebliche Gefahren birgt. Viele dieser Rollerfahrer werden mehr mit der Steuerung des eigenen Fahrgeräts beschäftigt sein, als voll auf den Verkehr zu achten. Gerade auch weil viele „Verkehrs-Neulinge“ ohne Fahrausbildung und Erfahrung auf die Trend-Geräte zurückgreifen. Deshalb müssen andere Verkehrsteilnehmer noch aufmerksamer sein als sonst – dies trifft besonders auf Lkws beim Rechtsabbiegen zu. Der tote Winkel birgt von jeher Gefahren für andere Verkehrsteilnehmer, insbesondere Radfahrer. Durch die E-Scooter rückt dies noch mehr in den Fokus. Laut Daten der Unfallforschung der Versicherer (UDV) könnte jedoch etwa die Hälfte solcher Zusammenstöße mit ungeschützten   Verkehrsteilnehmern durch einen elektronischen Abbiegeassistenten verhindert werden. Die Brigade Elektronik GmbH hat daher in Zusammenarbeit mit der Wüllhorst GmbH & Co. KG ein solches System entwickelt. Es erfasst dank der vier angebrachten Ultraschallsensoren alle kritischen Gefahrenbereiche und tote Winkel. Dabei werden über eine auf dem Monitor montierte Anzeige mit Lautsprecher mithilfe eines dreistufigen akustischen und optischen Warnsystems Hindernisse zuverlässig gemeldet. Das Sichtfeld von Lkw-Fahrern wird häufig aufgrund der Karosserie oder der hohen Sitzposition behindert, wodurch schwierig einsehbare Bereiche um das Fahrzeug entstehen. „Gerade in unübersichtlichen Straßensituationen – beispielsweise an Kreisverkehren oder Ein- und Ausfahrten – sind andere Verkehrsteilnehmer hochgradig gefährdet, wenn sie im toten Winkel eines abbiegenden Lkw verschwinden“, berichtet John Osmant, Managing Director bei der Brigade Elektronik GmbH. „Solche Gefahrensituationen lassen sich zwar teilweise durch Spiegel und Einzelkameras vermeiden, aber eine vollständige Sicherheit ist damit für Fußgänger, E-Scooter- und Radfahrer noch lange nicht gegeben.“

Bei herkömmlichen Kameras handelt es sich üblicherweise nur um ein passives System. Es setzt voraus, dass der Fahrer den Monitor aufmerksam im Blick behält und die Gefahr auf dem Bild rechtzeitig erkennt. In Stresssituationen muss aber einkalkuliert werden, dass dabei Fehler geschehen. So betonte beispielsweise der EU-Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr, dass 95 Prozent aller Unfälle auf menschlichem Versagen beruhen. „Daher gingen wir noch einen Schritt weiter, um die Sicherheit sämtlicher Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten“, so Osmant. „Der Abbiegeassistent verfügt nicht nur über eine Seitenkamera, sondern ist auch mit vier Sensoren der Ultrasonic-Technik ausgerüstet.“ Wichtig war bei diesem System besonders, dass es Gefahren zuverlässig lokalisiert, nicht abschaltbar ist und leicht nachgerüstet werden kann. Umfangreiche Tests durch die Wüllhorst GmbH & Co. KG ergaben die optimalen Montagepositionen für die vier Ultraschallsensoren. Darüber hinaus hat Wüllhorst einen Lenkwinkelassistenten in das System integriert, der das Abbiegesignal selbständig aktiv schaltet. Die Seitenmarkierungsleuchten können mit dem Abbiegeassistenten so geschaltet werden, dass diese bei einem Blinkvorgang mit blinken. Das führt dazu, dass andere Verkehrsteilnehmer früher über einen Abbiegevorgang informiert werden und dadurch die Gefahrensituation deutlich abgeschwächt wird. Der Abbiegeassistent kann schnell und einfach auch in bereits länger zugelassene LKW integriert werden, wodurch er der Forderung des Bundesrats, dass auch alle älteren LKW mit Abbiegeassistenten nachgerüstet werden sollen, nachkommt. (cb)

   
© ALLROUNDER